• Über den Trainer

Peter Krafft, 1. DAN

Geboren 1992 in Bamberg
Hobbys: Taekwon-Do, Musik, Zeichnen, Freunde

KUP-Prüfungen: 9. Kup (16.04.2016), 8. Kup + 7. Kup (23.07.2016), 6. Kup (08.04.2017), 5. Kup (12.09.2017), 4. Kup (31.03.2019), 3. Kup + 2. Kup (01.12.2019), 1. Kup (19.07.2020)
DAN-Prüfungen: 1. DAN (18.07.2021)

Erfolge:

2019 - 2. Bayerischer Meister bei der 25. Offenen Bayer. Meisterschaft in Bamberg (Platz 2)
2018 - Platz 4 bei der 24. Offenen Bayer. Meisterschaft in Dietenheim
2017 - Platz 5 bei der 23. Offenen Bayer. Meisterschaft in Langenbach

Über mich:

Kampfsport und Kampfkunst waren seit ich 14 Jahre alt war, für mich ein Mysterium das mich seit jeher begeistert hat. Nur leider hatte mich Sport in den jugendlichen Jahren nie motiviert. Erst mit 23 Jahren, nach meiner abgeschlossenen Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation in der IT und sieben Jahre ohne Sport merkte ich, dass ein ganz wichtiger Teil in meinem Leben fehlt. Als ich mich nach mehreren Schicksalsschlägen im Spiegel angesehen hatte, habe ich mir gedacht: "Jetzt musst du mal anfangen zu leben. Tu das, was du schon immer machen wolltest!". Jemand sagte mir auch einmal: "Leb deinen Traum".

Also kam ich nach kurzer Recherche 2015 zum Black Belt Center Bamberg. Und dann ging alles ganz schnell. Vom Telefonat zum Zuschauen, vom Probetraining zum weißen Dobok. Weißer Gürtel. Ich war begeistert. Das BBCB ist seitdem wie eine große Familie für mich. Ich war mir sicher: Hier bin ich richtig angekommen. Meine Mitschüler, Trainer und vor allem Großmeister Uwe Meisel führten mich Stück für Stück an meine Grenzen, um diese regelmäßig zu überschreiten. So stieg mein Selbstbewusstsein, meine Motivation und mein Wissen stetig an. Mein Ziel: Der schwarze Gürtel kam mit jedem Jahr näher. Seit Juli 2021 freue ich mich, Teil der Black Belts zu sein und mein Wissen an andere Schüler als Trainer weitergeben zu dürfen.

Taekwon-Do ist für mich mehr als nur Sport. Die fünf Prinzipien des Taekwon-Do waren in meiner gesamten Ausbildung als Taekwon-Do-Kup die Orientierungspunkte in meinem Leben: Höflichkeit, Integrität, Selbstdisziplin, Durchhaltevermögen und Unbezwinglichkeit. Durch Taekwon-Do bin ich nicht nur körperlich, sondern auch im "Do" stärker und bewusster geworden.

Ich möchte andere motivieren, an sich selbst und an Ziele zu glauben, ein Vorbild sein. Nicht auf andere herabblicken, sondern auf Augenhöhe mit allen nach vorne blicken. Nicht ein Idol haben, sondern selbst ein Idol sein. Nicht aufhören zu lernen, sondern immer anfangen, mehr zu lernen.

Wenn auch du Taekwon-Do für dich dich entdecken willst, kann ich nur empfehlen, es auszutesten.